· 

Randnotiz 16.10.2018


In Zeiten des Wandels
Müssen wir umdenken

Ein Klimaforscher prophezeite unlängst
Dass das Land zwischen den Meeren
Dem steigenden Spiegel
Nicht mehr standhalten könne
Er hätte Bilder im Kopf
Die Zahlen sprechen eine klare Sprache
Und ich dachte im Stillen:
Wohl nicht mehr zu meinen Lebzeiten

Ich musste tief durchatmen und bemerkte
Eine leichte Beklemmung in der Magengegend
Ich verspürte den Drang etwas anzupacken
Was für mich in diesem Moment so nicht greifbar war
Ich beruhigte mich mit dem Gedanken
Dass ich in meinem Umfeld umsetze, was geht
Ob ich auf die Politik bauen kann
Wage ich zu bezweifeln
Es stockt an allen Ecken und Kanten
Letztendlich fühlt man sich alleingelassen
Ich könnte jetzt noch sehr viel weiter ausholen
Da brennt mir so einiges auf der Seele
Vorerst werde ich weiter an mir arbeiten

 

© Sabine Fenner